Foto: Stiftung SPI
Foto: Stiftung SPI

Digitales Workcamp  „Ein Blick in die Welt“

Die diesjährige Pandemie hat uns alle dazu gebracht mehr Zeit zu Hause zu verbringen. Internationale Begegnungen wurden meist verschoben oder abgesagt. In diesem digitalen Workcamp wollen wir uns trotzdem mit jungen Menschen aus verschiedenen Ländern treffen. Gemeinsam wollen wir einen Einblick in unsere Heimatstädte geben und zeigen, wie wir die Zeiten von Corona verbracht haben bzw. wie wir es noch immer tun.

 

Dieses Jahr ist etwas ganz Besonderes, deshalb wollen wir mit jungen Menschen aus aller Welt etwas Besonderes ausprobieren. In diesem Experiment versuchen wir das Workcamp-Erlebnis in einen digitalen Raum zu übertragen.

Ab 14. September bis 25. September 2020 treffen wir uns an sechs Terminen virtuell, um uns gegenseitig und die Heimatorte der anderen kennen zulernen. Es ist spannend, wie jeder der Teilnehmer die letzten Monate verbracht hat und wie sie ihre Heimatstädte und Regionen in außergewöhnlichen Zeiten wie diesen wahrnehmen.

Die gemeinsamen Video-Meetings werden jeweils etwa 90 Minuten dauern und finden in der Regel alle zwei Tage statt. Es gibt zwar einen Plan im Hintergrund, aber das Ziel ist, dass wir die Treffen zusammen füllen und jeder Teilnehmer seine eigenen Ideen einbringen kann.

Um dabei zu sein, muss man nur zwischen 18 und 23 Jahre alt sein, Zugang zum Internet haben und sich für andere Länder, Kulturen und vor allem für andere Menschen interessieren. Ein Notebook oder PC, Kopfhörer und ein Mikrofon wären ebenfalls hilfreich. Vorherige internationale Erfahrungen sind nicht notwendig.

Es gibt nur 10 Plätze. Also wenn du diesen Versuch mitgestalten möchtest, bist du herzlich eingeladen uns zeitnah zu kontaktieren. Die Teilnahme ist kostenlos und wir werden uns in englischer Sprache austauschen.

 

Kontakt: Sara Orlamünder

 

E-Mail: ija-osl@stiftung-spi.de

 

Digital Workcamp „A look into the world“

This year's pandemic has made us all spend more time at home. International meetings were mostly delayed or cancelled. In this digital workcamp we still want to meet with young people from different countries. Together we want to give an insight into our hometowns and show how we have spent the times of Corona or how we are still going to spend it.

 

This year is very special, so we want to try something special with young people from all over the world. In this experiment we try to transfer the workcamp experience in a digital room.

From 14. September till 25. September 2020 we will meet on 6 dates virtual to get to know each other and each other’s homes. It will be interesting how everyone of the participants spent the last months and how they see their hometowns and regions in extraordinary times like these.

The common videomeetings will be about 1,5h and will happen usually every two days. There is a plan in the background but the aim is that we fill the meetings together and every participant can bring in his or her own ideas.

To be part of it you only have to be between 18  and 23 years old, have access to the internet and are interested in other countries, cultures and above all in other people. A notebook or PC, headphones and a microphone would be even helpful. You don’t need to have other international experiences yet.

There are only 10 places for participants, so if you want to be part of this attempt you are friendly invited to contact us soon. The participation is free and we will communicate in English.

 

Contact: Sara Orlamünder

 

E-Mail: ija-osl@stiftung-spi.de