Verkehrssicherheitstage in Senftenberg

Winter 2017 / Frühjahr 2018

Foto: Stiftung SPI
Foto: Stiftung SPI

Im Rahmen des Projektes „Kinderfreundliche Kommune“ der Stadt Senftenberg unterstützte die Netzwerkstelle Jugendarbeit und demokratische Kultur das Kinder- und Jugendparlament und die Juniorexperten bei einem Verkehrssicherheitsworkshop, welcher mit den Kindern des Hortes „Mittendrin“  der Walter-Rathenau-Grundschule durchgeführt wurde.

 

Dabei wurde ganz konkret der Schulweg der Kinder beleuchtet und es stellte sich heraus, dass viele Kinder sich sehr unsicher auf den Straßen fühlen. Auf Stadtplänen haben die Kinder anschließend ihre Gefahrenstellen gekennzeichnet und diese wurden im Nachgang zu einer Route zusammengefasst, um diese im Rahmen eines Stadtspaziergangs für alle Bürgerinnen und Bürger sichtbar zu markieren.

 

Ziel ist es, die Autofahrer zur Rücksichtnahme zu sensibilisieren. Die Ergebnisse wurden  fotografisch dokumentiert und wird dem Bürgermeister übergeben. 

 

Ebenso wurde die Überlegung getätigt, weiterführende Projekte, wie beispielsweise Schülerlotsen, zu initiieren. Der Hort „Mittendrin“ war die erste Einrichtung, an der dieses Projekt durchgeführt wurde. Weitere folgen Anfang nächsten Jahres.